Kurse

Kursprogramm

 
11
14

HannebeimSpinnen
8.6.-9.6.2024
23. Vom Schaf zum Wollknäuel. Woll-Workshop


Sehr geehrte KursteilnehmerInnen!
Alljährlich bilden die Schafe ein Vlies aus Wolle und müssen geschoren werden. Für viele Hobbyschafhalter stellt sich deshalb jedes Jahr von neuem die Frage: Wohin mit der Wolle? Ein Großteil der Wolle ist zu schade zum Wegwerfen oder Kompostieren. Einerseits ist es aber schwierig kleine Mengen Wolle (von 3 - 5 Schafen) im Lohn verarbeiten zu lassen, andererseits träumt aber jede Schafhalterin bzw. jeder Schafhalter irgendwann von einem Pullover aus der eigenen Wolle.
Deshalb machen wir es selbst! Aber nicht nur deshalb, sondern auch weil es eine schöne Arbeit ist, die eigene Wolle vom Waschen bis zum Spinnen für die eigene Kleidung zu verarbeiten. Wie das funktioniert, können Sie Schritt für Schritt in diesem Kurs erlernen.

Im Anschluss an den Woll-Work-Shop geht es zur Besichtigung der Schafe und Ziegen mit Erläuterungen zur Landschaftspflege, Haltung und Fütterung.

Theorie
- Wollqualität der einzelnen Schafrassen
- Auswirkung der Haltungsbedingungen auf die Wollqualität
- Verarbeitung der Rohwolle zu Düngepellets
Praxis

1. Bewertung des geschorenen Vlieses (Rohwolle)
2. Waschen der Rohwolle, zum Trocknen auslegen
3. Zupfen der getrockneten Wolle, d.h. von Grasresten befreien
4. Kämmen der gezupften Wolle mit Handkarden und der Trommel-Kardiermaschine
    zu einem Vlies.
5. Einführung ins Spinnen mit Handspindel und Spinnrad.
    Das kardierte Vlies ist das Ausgangsmaterial für das Spinnen und Filzen-


Programm

Samstag: Treffpunkt um 9.15 Uhr am Kaltenhof (Schonungen) am Parkplatz

9.30 Wanderung zur Vereinshütte
9.45 Vorstellungsrunde
10.15 -12.15 Uhr Rohwolle waschen und zum Trocknen aufhängen
12.15-13.00 Uhr gemeinsames Mittagessen als Picknick an der Vereinshütte mit herrlichem Blick über die Mainlandschaft
13.15-15.00 Uhr gewaschene Wolle zupfen und kardieren mit Handkarden und Kardiermaschine
15 Uhr Kaffeepause
15.30 -17.30 Uhr Einführung ins Spinnen mit Handspindel und Spinnrad

18 Uhr Einchecken zur Übernachtung
19 Uhr gemeinsames Abendessen auf Wunsch in der Privatbrauerei Ulli Martin in Hausen
 

Sonntag von 9.15 Uhr bis 13.45 Uhr
9.15 Uhr Treffpunkt auf dem Vereinsgrundstück Ascher
9.30 Uhr Einführung ins Filzen
9.45 Uhr Filzen eines bunten Stuhlkissens in Nassfilztechnik
11.15 Uhr Kaffeepause
13.15 Uhr Fertigstellung des Sitzkissens
13.30 Uhr kleiner Imbiss
13.45 Uhr Abschlussrunde Woll-Work-Shop

Referenten und Anleitung
Hanne Schumm und Personen aus dem Natur-Pädagogik Team
 

Sonntag von 14 Uhr bis17 Uhr

Besichtigung der Schafe und Ziegen mit Erläuterungen zur Landschaftspflege, Haltung und Fütterung.
Konzept zur Beweidung der Mainleite in Schonungen zur Renaturierung bzw. Rekultivierung und Diskussion zur Nachahmung des Projekts.

14 Uhr Besichtigung und Führung
16 Uhr ca. Ende der Führung
16.15 Uhr Abschlussrunde Tierbesichtigung
17 Uhr Ende der Veranstaltung


Referenten

Hanne und Friedrich Karl Schumm, Apothekerin (und Ernährungsberaterin) und Apotheker (mit Studium Landwirtschaft in Weihenstephan) im Ruhestand, betreiben seit 2014 Landschaftspflege mit Ziegen und Schafen.

Veranstalter und Veranstaltungsort
Gemeinsam Leben Gestalten e.V. in Schonungen am Ascher (Vereinsgrundstück) in Schonungen

Anmeldung
e-mail.:                friedrich.schumm@schonungen.net
Tel:                        09721-7383447 (mit AB)


Gebühren
Kursgebühr: Euro 180,-
Ermäßigung für Mitglieder: Euro 5,-
Verpflegung im Preis inbegriffen, Ausnahme das gemeinsame Abendessen am Samstag

Übernachtungsmöglichkeiten:

Martins Hotel, Schonungen-Mainberg
https://www.martinshotel.de/

Zum Schwarzer Adler, Hotel und Pension, Schonungen-Mainberg
https://zum-schwarzen-adler-mainberg.de

Mainstern Hotel, Schonungen
https://www.booking.com/hotel/de/mainstern.de.html

Ferienwohnungen Kleine Akademie, Schonungen
https://www.booking.com/hotel/de/ferienwohnung-kleine-akademie.de.html




< zurück


X