Aktuelle Kurstermine

3.09.2024
Rosen-Seminar


25.10.- 26.10.2024
2. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig (ausgebucht, spätere Termime noch frei)


8.11.- 9.11.2024
3. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig


16.11.2024
4. Heilkraft des Fliegenpilzes anwenden, emotionale Gesundheit stärken


23.11.2024
5. Verbindende, zielführende Kommunikation Grundkurs Kommunikation nach Marschall Rosenberg


13.12 - 14.12.24
6. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig


10.1 - 11.01.25
7. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig


16.-17.01.2025
8. Obstbau Grundkurs - Naturgemäße Baumgestaltung aus der Baumerkenntnis


18.01- 19.01.25
9. Ein Kleinsthaus als Eigenheim zum selber bauen - autark, selbst bestimmt und tiny


31.1 - 1.02.25
10. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig


7.3.-8.3. 2025
11. Dammkultur in Landwirtschaft und Gartenbau


15.3.-16.3. 2025
11.1 Dammkultur in Landwirtschaft und Gartenbau (Zusatztermin)


19.-20.03.2025
12. Altbaumpflege tragender Bäume - Aufbaukurs Obstbau


22.3. - 23.3.2025
13. Weidenflechtkurs-Flechten nach eigener Vorstellung - Kreative Flechtwerke mit frischen Weiden


28.3.-29.3. 2025
14. Käse selbst gemacht, Grundlagen der Frischmilchverarbeitung


5.04. - 6.04.2025
15. Hühnerhaltung zur Selbstversorgung


12.4. 2025
16. Wildkräuterküche mit einer modernen Kräuterhexe


16.05.-17.5.25
19. Humusaufbauendes Gärtnern mit regenerativen Methoden


29.05.-1.6.2025
20. Geomantische Exkursion vom Taubertal in den Odenwald - auf den Spuren der Nibelungen und Römer


21.6.-22.6.2025
22. Vom Schaf zum Wollknäuel. Woll-Workshop


Kurse

Kursprogramm

 
PizzaSusanneWP_20170127_13_32_58_ProWP_20170304_17_52_11_ProWP_20170304_18_03_49_ProWP_20190201_18_03_21_ProWP_20190202_16_01_26_ProWP_20190202_16_38_07_ProWP_20190215_18_16_06_ProWP_20190216_10_56_20_Pro
13.12 - 14.12.24
6. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig




Sehr geehrte KursteilnehmerInnen!
Der Kurs richtet sich an Personen, die bereits Freude am Backen von Brot und Vollkornbrot haben, als auch an solche, die das Brotbacken von Grund auf richtig erlernen wollen. Das Backen von Vollkornbrot mit Sauerteig und anderen Gärverfahren erfordert die konsequente Einhaltung von grundlegenden Verarbeitungsschritten. Nur so kann der Brotteig richtig aufgeschlossen und das Brot gut verdaulich werden. Das Erlernen des Brotbackens ist  nicht schwierig wenn man hierfür eine gute Anleitung bekommt. Im Kurs wird eine Methode gezeigt, die leicht zu Hause umsetzbar ist. Auch der Umgang mit sehr weichen Teigen wird gezeigt mit denen sich leckere Pizzen, Semmeln, Baguette und Vinschgauer backen lassen.
Gut bekömmliches Brot zeichnet sich dadurch aus, dass der Brotteig versäuert wurde. Ohne diesen Prozess kann Brot vom Menschen nicht richtig verdaut werden; auch kann das Brot ohne Versäuerung seine in ihm wohnende wohltuende Kraft nicht voll entfalten. Die Verträglichkeit von Brot wird durch die Versäuerung um ein Vielfaches gesteigert. Karl Kirmeier`s Botschaft: Das Getreidekorn als Rohstoff wird durch Fermentation zum Lebensmittel. Er zeigt im Kurs wie einfach das geht.

Lernziele:
Erlernen der Sauerteigherstellung mit einfachen Hilfsmitteln, Anwendung des Sauerteigs für viele gesundheitliche Themen(das Backen ist nur ein kleiner Teil der Sauerteiganwendung), Herstellung der Teige ohne Knetmaschine mit der von Karl Kirmeier entwickelten  Methode der Teigfurcher (die Hände bleiben sauber), Herstellung verschiedener Brotteigrezepte mit Arbeitsanweisung,  Funktion von Brotbacköfen.

PROGRAMM

Freitag, 13. Dezember
Anreise bis 14.15
14.30 Vorstellungsrunde
Grundlagen und Praxis:
- Brotbacken, eine Jahrtausende alte Kulturleistung der Menschheit.
-.Aufbau eines Getreidekorns und Eigenschaften der verschiedenen Getreidearten.

- Sauerteigfermentation als Zwischenschritt zur Verwandlung des gemahlenen Getreides,

- Praxis Sauerteigherstellung

- Praxis Fermentation ganzer Getreidekörner als Gesundheitselixier
- Aufgabe und Notwendigkeit der Getreidefermentation
- Herstellen der Teigansätze mit Sauerteig- und Hefe

-.Einfache Methode Kirmeier für die Teigherstellung, Teigführungen
- Praxis Backen von weichen Teigen zu kleinen Broten-Vinschgauer

- Besprechung des Backplanes für den kommenden Tag
17.30 Abendessen mit backen von Fladenbroten auf Holzkohle im Freien

18.30 Langzeitfermentation für gut verträgliches Brot
- Zutaten vorbereiten für den nächsten Tag
ab ca. 20.00 Uhr
Zeit für Gemeinschaft, Austausch, Rückzug ja nach Wunsch und Bedürfnis

Samstag, 14. Dezember
08.30 Gemeinsames Frühstück für die Übernachtungsgäste und Teilnehmer, die teilnehmen möchten, Zeit für Gemeinschaft und Austausch je nach Wunsch und Bedürfnis
ab 10.00 Backen und Vertiefung der Grundlagen unter Anleitung von Karl Kirmeier und unter Mitwirkung der Teilnehmer
- Herstellen der Brotteige unter Einbeziehung der Erfahrungen der Teilnehmer
- Herstellen von sehr weichen Teigen und deren Verarbeitung
- Aufarbeiten der Teige von Hand, teilen und in Form bringen

-.Backen von Langzeitbroten
- Verkostung und Beurteilung der Vollkornbrote und Backwaren
- Auswertung der Backergebnisse
13.00 Mittagessen Backen von Pizza im Lehmbackofen
Die Funktionsweise und Besonderheiten eines Brotbackofens,

Weiterführung des Backens
16.30 Kaffee und Stärkung
Genuss der hergestellten Backwaren
17.00 Verteilung der hergestellten Backwaren. Jeder Teilnehmer kann seine selbst gebackenen Brote und Backwaren mit nach Hause nehmen!
17.15 Ende
Programmänderungen vorbehalten.

Referent
Karl Kirmeier, ein Pionier des Sauerteigs der seine Backmethoden ständig weiterentwickelt und vereinfacht. Seine Methode kann auch mit

Kirmeier Royal bezeichnet werde. (www.sauerteig-kirmeier.de )  Das ist eine Sauerteigherstellung über 24-48 Stunden bei 35°. Durch die lange Fermentation entwickelt sich ein hervorragender, aber nicht saurer Brotgeschmack. Sauerteig schließt das Korn auf, dadurch wird der Mensch beschenkt, ist sein Credo. Er ist davon überzeugt, dass das über Milchsäuregärung aufgeschlossene Brot dem menschlichen Verdauungssystem ideal entspricht und daher garantiert verträglich ist. Darum wirbt er dafür, Sauerteig auch mal für Pfannkuchen, Spätzle, Kuchen oder Müsli einzusetzen.

 


Veranstaltungsort:
Ländliche Heimvolkshochschule Lauda
97922 Lauda-Oberlauda

Gebühren
Kursgebühr: Euro 160,-
Ermäßigung für Mitglieder: Euro 10,-
Mittagessen, Kaffee + Kuchen, Mineralwasser/Tag: Euro 15,-

Abendessen, Mineralwasser/Tag: Euro 10,-

 

Übernachtung in der LHVHS
        
Einzelzimmer /Person/Tag:  Euro 50,-
Doppelzimmer /Person/Tag: Euro 35,-
Frühstück /Person: Euro 8,-





< zurück


X